Apulien - Gargano und Tremiti Inseln

Bei der Betrachtung einer Landkarte Apuliens sticht der markante Felssporn des Gargano sofort ins Auge. Diese geologisch eigenständige Formation verfügt über bezaubernde Steilküsten, verspielte Buchten und verwinkelte Fischerdörfer, wie Vieste und Peschici. Nördlich davon befindet sich der Miniarchipel der Tremiti Inseln, poetisch auch als Perlen der italienischen Adria bezeichnet.

Archaischer zeigt sich das Landesinnere des Gargano, wo wir auf alten Schafsdriften karge Hochebenen durchstreifen und über einen historischen Pilgerweg Monte Sant’Angelo erreichen, den ältesten gesamteuropäischen Pilgerort. Mit einer Traumbucht, an der südlichen Garganoküste, lassen wir uns in den heurigen Sommer begleiten.

Höhepunkte

  • Die Steilküsten und Traumbuchten des Gargano
  • Weite Blicke vom Monte Calvo über alte, karge Kulturlandschaften
  • Der historische Pilgerweg nach Monte Sant’Angelo: hier zeigte sich im 5 Jh. der Erzengel Michael
  • Fischerstädtchen Vieste und Peschici
  • Die Tremiti Inseln, eine mediterrane Poesie

  • Nils Bertol
  • 1.295 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel