Comosee, Graubünden & Veltlin - Grenzwandern mit der Rhätischen Bahn

Sie möchten an der Sonnenseite der Alpen zwischen Comosee und Veltliner Weinterrassen mediterrane Sehnsüchte mit großartigen Bergkulissen verbinden? Zudem auf der An- und Rückreise mit der Albulabahn und Berninabahn zwei der spektakulärsten Gebirgsbahnen Europas kennenlernen? Dann dürfte dieses Grenzschlängeln zwischen dem schweizerischen Graubünden und der norditalienischen Lombardei genau richtig sein.

Alpine Bergkulissen verzahnen sich mit mediterranen Seenlandschaften und Veltliner Weinkultur. Deutsches, rätoromanisches und italienisches Sprachgebiet wechseln sich ab.

Mit der Albulabahn geht es zur dramatischen Viamala-Schlucht und über den Splügenpass ins malerische Alpenstädtchen Chiavenna. Im schweizerischen Bergell erwandern wir rhätische Bilderbuchdörfer. Am Comosee tauchen wir in mediterrane Seenlandschaften ein, bevor uns die kunstvoll angelegten Weinterrassen des Veltlins wieder nach Graubünden begleiten. Mit der Berninabahn, einem der abwechslungsreichsten Bahnerlebnisse der Welt, gelangen wir über das Engadin nach Südtirol.

Höhepunkte

  • Anreise mit der Albulabahn
  • Die Viamalaschlucht
  • Bilderbuchdörfer im Bergell
  • Weite Blicke über den Comosee
  • Bellagio - die Perle des Comosees
  • Veltliner Weinlandschaften
  • Rückreise mit der spektakulären Berninabahn

  • Mittwoch, 6. Oktober 2021
  • Sonntag, 10. Oktober 2021
  • 5 Tage
  • mittel
  • Philipp Schraut
  • auf Anfrage
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel