Stadtwanderreise Dresden - Sächsische Schweiz & Elbtal

Wenn es städtebauliche Wunder gibt, Märchen, die es in die Gegenwart geschafft haben, dann gehört Dresden wohl ohne Zweifel dazu. Dass diese im Feuersturm von 1945 gänzlich zerstörte Stadt wieder aus den Trümmern auferstehen konnte, und heute wieder in neuem Glanz erstrahlt und Besucher aus aller Welt bezaubert, ist eine glückliche Fügung urbanistischer Wiederauferstehung. Synonym dieses in Stein gegossenen Wunders ist die Frauenkirche, die mit ihrer Kuppel über der Silhouette der Dresdner Altstadt thront.

Doch nicht nur die sächsische Kulturmetropole strahlt in neuem Glanz und bezaubert Besucher aus aller Welt, sondern auch das Umfeld beherbergt etliche Höhepunkte. Im Elbsandsteingebirge, auch "Sächsische Schweiz" genannt, treffen unterschiedlichste Landschaftsformen wie Felsen, Tafelberge, Ebenen, Schluchten und Flusstäler aufeinander. Im Elbtal nördlich von Dresden prägen anmutige Weinberge die Uferlandschaft. Mit dem historischen Dampfzug durchfahren wir die Geburtsregion des Abenteurers Karl May und immer wieder überraschen Bauwerke, wie das Märchenschloss Moritzburg.

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Die Silhouette der Dresdner Altstadt vom Elbufer
  • Orgelandacht in der Frauenkirche
  • Stadtwanderungen durch Dresden mit Sempopfer, Zwinger und weiteren Bauwerken
  • Ausflug in die Sächsische Schweiz
  • Flussfahrt auf der Elbe
  • Mit dem Dampfzug der Lößnitzgrundbahn durch das Karl May Land

  • Samstag, 10. Juli 2021
  • Samstag, 17. Juli 2021
  • 8 Tage
  • leicht
  • Erwin Brunner
  • auf Anfrage
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel