Sibyllinische Berge - Blütenzauber im Apennin

Der Apennin zwischen Umbrien und den Marken zählt zu den ursprünglichsten Landschaften Mittelitaliens. Ausgehend vom mittelalterlichen Dorf Castelluccio erkunden wir die, durch das frühsommerliche Grün, sanft anmutenden Bergflanken und die faszinierenden Hochebenen Pian Grande, Pian Piccolo und Pian Perduto. Im Frühsommer wird all dies in ein faszinierendes Blütenmeer getaucht.

Höhepunkte

Höhepunkte:

  • Die ursprünglichen Berglandschaften des Apennins
  • Frühsommerliche Blütenpracht auf den Hochebenen
  • Castelluccio, unser Ausgangpunkt

Bildergalerie

  • Dienstag, 22. Juni 2021
  • Sonntag, 27. Juni 2021
  • 6 Tage
  • mittel
  • Alfred Niederhofer
  • 895 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel