Äolische Inseln - Vulkanische Perlen im Mittelmeer (S1)

An der Nordküste Siziliens gelegen, hat jede der sieben Äolischen Inseln ihren eigenen Charakter. Gemeinsam ist ihnen der vulkanische Ursprung.
Mit uns erwandern Sie alle sieben Perlen, wie die Äolischen Inseln poetisch genannt werden. Dabei erleben Sie landschaftliche Einzigartigkeit und kulturelle Vielfalt und entdecken eine der faszinierendsten Inselgruppen, nicht nur des Mittelmeeres.

Lipari ist die größte Insel. Ihre gleichnamige Stadt ist das kulturelles Zentrum des Archipels.

Vulcano, eine der zwei Inseln mit aktivem Vulkanismus, ist Namensgeberin aller Feuerberge der Welt.

Salina verfügt über die üppigste Vegetation, ist bekannt durch die leckeren Kapern und war Drehort des Films Il postino.

Stromboli, der Leuchtturm des Tyrrenischen Meeres ist der einzige, regelmäßig aktive Vulkan Europas.
Panarea ist eine Insel für Landschaftsästheten mit weißgekalkten Kubusbauten inmitten mediterraner Bilderbuchlandschaften.
Filicudi, abseits der Hauptreiserouten, ist ein mediterraner Landschaftsgarten mit archaischem Inselflair.
Das autofreie Alicudi schließlich, die entlegenste der Äolen, ist die Insel der Stille und der Treppenwege.

Höhepunkte

  • Besuch aller sieben Äolischen Inseln
  • Nächtliche Strombolibesteigung
  • Weißgekalkte Kubushäuser auf Panarea
  • Die grüne Insel Salina
  • Alicudi: mediterraner Landschaftsgarten
  • Das archaische Inselflair auf Filicudi
  • Lipari Stadt mit seiner „Akropolis“
  • Der rauchende Gran Cratere auf Vulcano

Bildergalerie

  • Freitag, 25. September 2020
  • Samstag, 3. Oktober 2020
  • 9 Tage
  • mittel
  • Luca De Giorgi
  • 1.225 Euro