Ägadische Inseln - Inselträume Westsizilien (S1)

Schmelztiegel der Kulturen, Wiege Europas, Ort der Begegnung von Orient und Okzident sind nur einige Sizilienbilder, mit denen die größte Insel des Mittelmeers in Verbindung gebracht wird.

Westlich der sizilianischen Hauptinsel liegen die drei Ägadischen Inseln, die mediterrane Vielfalt und Traumwanderungen auf engstem Raum bieten.

Favignana, die Hauptinsel mit seinem kleinen Städtchen, das Ähnlichkeiten mit einer arabischen Medina aufweist, verfügt über die abwechslungsreichsten Küsten und Badebuchten.Levanzo strahlt griechisches Inselflair aus. Zudem befindet sich hier eine Höhle mit prähistorischen Steinzeichnungen von europäischem Rang.

Marettimo, die abgelegenste und gebirgigste der drei Inseln ist so gut wie autofrei und bietet die intensivste Inselstimmung.

Doch auch der äußerste Nordwesten der sizilianischen Hauptinsel fasziniert. Die sogenannte Marmorküste verfügt nicht nur im Parco dello Zingaro über mediterrane Traumwanderungen. Über der Bucht von Trapani thront auf dem Eryx-Berg mit Erice ein mythenumwobenes, mittelalterliches Städtchen. Dort tauchen wir in die eigentümliche Welt der Salzgärten ein. Der gelbrote Sandstein der Salzmühlen kontrastiert mit dem blendenden Weiß der Salzberge und dem blauen Meer. Im Hintergrund grüßen uns die drei Hauptinseln des Ägadischen Archipels.

Höhepunkte

  • Favignana: verwinkelter Hauptort und abwechslungsreiche Küstenlandschaften
  • Levanzo: griechisches Inselflair und prähistorische Felszeichnungen
  • Marettimo: authentische Inselstimmung
  • Der Parco dello Zingaro
  • Der Monte Cofano: eine mediterrane Wandersymphonie
  • Erice, das Taormina Westsiziliens
  • Die Salinen von Trapani
  • Palermo: eine kulturelle Überraschung

Bildergalerie

  • Samstag, 19. September 2020
  • Samstag, 26. September 2020
  • 8 Tage
  • mittel
  • Verena Pohl
  • 1.275 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel