Sizilien - Wo die Goldorangen glühn

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, im dunklen Laub die Goldorangen glühn, ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht, die Myrte still und hoch der Lorbeer steht? Kennst du es wohl? (Johann Wolfgang von Goethe)

Das Sehnsuchtsland des Gedichts ist Italien, aber wohl auf kaum eine Region sind die Zeilen zutreffender als auf Sizilien, dem Synonym eines mediterranen Sehnsuchtsortes.

Die Palette der Völker, der die größte Insel des Mittelmeers ihre Prägung verdankt, reicht von Phöniziern über Griechen, Römern, Byzantinern, Arabern und Normannen bis zu französischen und spanischen Königshäusern.

Griechische Theater, Städte mit prachtvollen Barockbauten und normannische Festungen, eine leckere ländliche Küche und herzliche Inselbewohner, zählen ebenso zu Sizilien, wie buchtenreiche Küsten, ein gebirgiges Hinterland und nicht zuletzt der Ätna, der immer wieder mal Feuer spuckt.

Wir besuchen den Osten der Insel, wo sich zwischen Taormina und Syrakus nicht nur die Zentren des sizilianischen Barocks befinden und der Blick von Taormina zum Inbegriff der Siziliensehnsucht geworden ist, sondern mit Syrakus auch die prachtvollste Stadt der griechischen Antike steht. Unsere Wanderungen führen uns von den Küsten des Ionischen Meeres bis auf das Gipfelplateau des Ätnas.

Höhepunkte

  • Ätnabesteigung
  • Küstenwanderung im Naturpark Vendicari
  • Der Naturpark von Pantalica
  • Weite Blicke vom Hausberg Taorminas
  • Mit der Schmalspurbahn Circumetnea um den Ätna
  • Die Halbinsel Ortygia in Syrakus
  • Barockstadt Noto
  • Das canyonartige Flusstal des Alcantara
  • Ätnablick vom griechischen Theater in Taormina

Bildergalerie

  • Samstag, 7. November 2020
  • Samstag, 14. November 2020
  • 8 Tage
  • mittel
  • Luca De Giorgi
  • 1.375 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel