Korsika - Gebirge im Meer

Korsika ist für viele die vielfältigste Insel des Mittelmeeres. Insel der Gegensätze wird sie deshalb genannt: Korsika, die Wilde, fasziniert mit bis zu 2700 m hohen Berggipfeln im Landesinneren, schroffen Küsten, ausgedehnten Hochebenen, Wasserfällen und Schluchten mit Badegumpen. Korsika, die Sanfte, verwöhnt mit kilometerlangen Sandstränden, fruchtbaren Weinbaugebieten, Kastanienwäldern und malerischen Dörfern und Städten.

Die viertgrößte und gebirgigste Insel des Mittelmeeres fasziniert durch eine bizarre Topographie, die eine dünne Besiedelung bedingt und das Gefühl von wilder Natur immer gegenwärtig macht. Im Laufe der Jahrtausende haben eine Vielzahl von Völkern die Korsen und ihre Kultur geprägt. Dieser eigenwillige Menschenschlag kämpft seit Jahrzehnten um mehr Eigenständigkeit von Frankreich, gegen internationale Tourismuskonzerne und für die Bewahrung ihrer Natur und Kultur.

Die unterschiedlichen Gesichter Korsikas liegen vielfach eng beieinander. Auf unseren Wanderungen durch den Norden der Insel erleben wir sowohl das alpin angehauchte Hinterland als auch die mediterranen Küstenlandschaften. Die Vielfalt der Landschaftsformen überrascht uns dabei immer wieder.

Höhepunkte

  • Die Küstenlandschaften des Zöllnerpfades
  • Das Restonicatal, eines der schönsten Gebirgstäler Korsikas
  • Auf Maultierpfaden durch die Spelunca-Schlucht
  • Prachtvolle Rundumblicke am Capu d’Orto
  • Von Bucht zu Bucht an der Westküste
  • Die Kulturlandschaften der Balange
  • Corte: geheime Inselhauptstadt
  • Calvi: mondäne Küstenstadt
  • Bastia: quirlige Inselmetropole

Bildergalerie

  • Samstag, 15. Mai 2021
  • Samstag, 22. Mai 2021
  • 8 Tage
  • mittel
  • Elisa Vanzo
  • 1.295 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel