Franziskusweg - Von der Einsiedelei La Romita nach Assisi (Ostern)

Es scheint eine uralte Sehnsucht des Menschen zu sein, aus dem Alltagstrott auszubrechen

und neue Wege zu suchen. Durch die intensive Wahrnehmung beim Gehen orientieren wir uns um – die äußere Reise wird zu einem inneren Vorgang. Auf dem Franziskusweg folgen wir einsamen Pfaden auf den Höhenzügen des Apennin, alten Wegen mittelitalienischer Kulturlandschaften und den engen Gassen mittelalterlicher Städte und Dörfer. Dabei erleben wir Einsamkeit und Ruhe und die Wirkungsstätten des Hl. Franz von Assisi.

Ausgehend von der Einsiedelei der Romita mit Frate Bernadino, erreichen wir Assisi, wo wir das Auferstehungsfest feiern. Eine faszinierende Möglichkeit, Ostern einmal anders - in seiner tiefen Bedeutung – zu erleben.

Höhepunkte

  • Landschaften, Dörfer und Städte am Franziskusweg
  • Abstand vom Alltag und die Entdeckung der Langsamkeit
  • Gedankenimpulse, Meditation und Stille
  • Das einfache Leben in der Einsiedelei La Romita

Bildergalerie

  • Sonntag, 28. März 2021
  • Montag, 5. April 2021
  • 9 Tage
  • mittel
  • Paula Holzer
  • 975 Euro
  • umweltfreundliche Verkehrsmittel